23. Marktplatz

Der Platz entstand im 15. Jahrhundert, als Kirche (1397) und Rathaus (1456) Mittelpunkt der Stadt wurden. Der erste Marktbrunnen, der 1605 errichtet wurde, stand etwas abseits (vor Hausnummer 5). Er wurde 1869 an seinen jetzigen Platz versetzt. Das 1871 eingeweihte Standbild des Johannes Müller fertigte Bildhauer Joh. Mayer aus Haßfurt. 
Der berühmte Astronom, der latinisiert Regiomontanus genannt wurde, wird in der Gelehrtentracht seiner Zeit dargestellt und trägt die Insignien seiner Forschertätigkeit: Winkelmesser und Zirkel.